erstellt am: 03.10.2016 | von: sophie | Kategorie(n): Allgemein, Ausflüge, Specials

Dieser Sommer war wirklich toll und auf dem Weg zur Ostsee haben wir einen Zwischenstopp in Schwerin gemacht. Dort gibt es das beste Flippermuseum in Deutschland. Wir haben die letzten Monate viel darüber gelesen und auch tolle Clips gesehen.  Daher wollten wir unbedingt uns das Flippermuseum  ansehen.img-20160904-wa0011Flipperautomaten gibt es seit mehr als 200 Jahren und erfreuen Kinder und Erwachsene. Überall gab es Flipper und sie wurden eine Alltagskultur. Sie bringen wirklich viel Spaß und das in allen Ländern der Welt.  Ein kleines aber dennoch Spielvergnügen.  Die Flipper sind keine Glücksspielautomaten und haben keine Geldgewinnmöglichkeit. Flipper gelten als  Sport-, bzw. Unterhaltungsgeräte, sie trainieren das Raktionsvermögen und die Geschicklichkeit.img-20160904-wa0012

Leider hatten wir an den Tag maximal 3h Zeit gehabt. Als wir das Museum gefunden haben, erinnerte mich das Gebäude ein wenig an meine DDR Schule.

Auf 400 qm Fläche gibt es 16 verschiedenen Themenräumen.  Der Empfang ist herzlich und viele freiwillige Mitarbeiter helfen dort mit.  Ich denke es ist schwierig, so viele Flipper zum Laufen zu halten.  Im Flippermuseum werden viele Aspekte der Flipperkultur dargestellt. In Themen aufgeteilt hat man jede Menge zu spielen. Zwischendurch kann man dort Essen und Trinken. Sogar Kindergeburtstage kann man dort wunderbar feiern.img-20160904-wa0010

Das beste am Flippermuseum man zahlt nur einmal Eintritt und kann alle Flipper ausprobieren.  Schade das nicht alle Flipper funktioniert haben. Aber es ist trotzdem sein Geld wert. In vielen anderen Flippermuseum muß man sonst für ein Spiel zahlen. Hier kann man so oft spielen wie man will.img-20160904-wa0013

Die meisten Flipper haben drei Bälle. Es ist selten das man nur mit einen Ball spielt. Es gibt sogar einen Riesenflipper der über 1,50m Spannweite hat. Lach ich bin gerade so rechts und links an die Knöpfe gekommen.

Damit Kinder auch spielen können gibt es Hocker damit sie ohne Probleme an die Knöpfe kommen. Den muß man natürlich immer mitnehmen.  Gerade, wenn viele Kinder am Nachmittag dort spielen. Bei unseren Besuch war ganz schön viel los. Durch die vielen Räume hat sich das aber gut verteilt. Wir hätten stundenlang spielen können. Aber wir haben jeden Flipperautomat nur einmal bespielt. Es gibt auch welche die sich ähnlich spielen lassen daher habe ich da einige ausgelassen. Natürlich gibt es auch Highlights was die Flipperautomaten angeht. Besonders die neuen Modelle wie Star Wars oder Indianer Jones…. da kann man echt stundenlang spielen. Die stehen in einen der letzten Räume.img-20160904-wa0014

Mich persönlich hat es nicht gestört das ein paar Flipper nicht funktioniert haben. Es wurden in der Zeit auch schon repariert. Ich denke es ist einfach viel Arbeit und braucht seine Zeit. Die vielen anderen Automaten sind dafür einfach unschlagbar.  Mein Mann und meine Kids hatten wirklich viel Spaß dort. Ich kann mir gut vorstellen das man den ganzen Tag dort verbringen kann. Es gibt auch die Möglichkeit dort was zu Essen und zu Trinken.

Also, wenn ihr in Schwerin seit dann schaut doch mal im Flippermuseum vorbei.img_20160904_220711