erstellt am: 08.10.2014 | von: sophie | Kategorie(n): Filmkritiken

Wer kennt nicht die Biene Maja. Sie war damals schon sehr selbstbewußt und jetzt  widersetzt sich allen Regeln des Bienenstocks. Dadurch bringt sie Ordnung der Arbeitsbienen mit ihrem Entdeckergeist mächtig durcheinander. Als eines Tages das  das Lebenselixier der Bienenkönigin gestohlen wird, verdächtigt die königliche Ratgeberin Gunilla  die Hornissen.  Die mutige kleine Biene wird vom Bienenstock ausgeschlossen. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Willi macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Dieb. Währenddessen rüsten sich Bienen und Hornissen zu einem entscheidenden Kräftemessen. Dabei erleben die Freunde viele positive und negative Ereignisse.biene

Ich persönlich finde den Film für Kinder empfehlenswert. Er ist super kindlich gemacht aber  schön. Wir haben uns keine 3D Fassung angeschaut. Für meine Kinder reicht ein normaler Film. Meine Mädels sind 5 und 7 Jahre alt und freuten sich über die lebensfrohe Biene. Ich als Erwachsene fande den Film auch sehr aufregend. Es gabe keine einzige Minute wo ich mich gelangweilt habe. Es gab einige witzige Szenen wo sogar meine Kids laut lachen mußten. Klar ist die Biene oft vorlaut und frech aber warum nicht. Sie ist halt ein kleines Kind und nimmt die Dinge nicht so hin. Sie will alles wissen und anders machen. Einfach eine richtige kindliche Neugier. Klar kann man die alten Serien nicht mit den Film vergleichen aber den Kindern hat es gefallen.